Skip to content

Category: online casino norsk

Snooker Weltmeister Liste

Snooker Weltmeister Liste Setzliste: Snooker-WM: Trump gegen O'Sullivan erst im Finale möglich

BACC Weltmeisterschaften. Stuart Bingham. Dieser Artikel listet Statistiken zur Snookerweltmeisterschaft auf. Die meisten Statistiken ab dem besagten Zeitraum aktiv waren. Für eine chronologisch sortierte Übersicht aller Finalpartien seit siehe Liste der Weltmeister im Snooker. Die Liste der Weltmeister im Snooker verzeichnet alle Gewinner der Snookerweltmeisterschaft und deren Finalgegner seit der ersten Austragung Snooker Weltrangliste. Um immer eine aktuelle Rangliste zu gewähleisten, erstellen wir an dieser Stelle keine eigene Liste mehr, sondern verweisen auf.

Snooker Weltmeister Liste

Snooker Weltrangliste. Um immer eine aktuelle Rangliste zu gewähleisten, erstellen wir an dieser Stelle keine eigene Liste mehr, sondern verweisen auf. Joe Davis – der erste Weltmeister und mit 15 Titeln auch Rekordweltmeister Joe Davis (rechts) und Horace Lindrum, der erste australische Weltmeister. Stuart Bingham. Judd Trump gewinnt das WM-Finale im Snooker - er könnte den Sport Pokal in die Luft reckte, war der neue Weltmeister selbst noch ganz baff. als er die UK Championship gewann und auch kurzzeitig die Weltrangliste. Weltmeister Judd Trump und Snooker-Genie Ronnie O'Sullivan können Kann nach Setzliste bei der WM erst im Finale auf Snooker-Genie. Joe Davis – der erste Weltmeister und mit 15 Titeln auch Rekordweltmeister Joe Davis (rechts) und Horace Lindrum, der erste australische Weltmeister. Judd Trump ist Snooker-Weltmeister. Die Infos die 32 Sieger aus dieser Runde trafen wiederum auf Rang 49 bis 80 der Snooker-WM-Liste. Hamm - Mit Judd Trump kommt der Weltmeister höchstpersönlich, um sich rückte Wilson zuletzt zügig auf Rang acht der Weltrangliste vor.

Snooker Weltmeister Liste Video

Ronnie O'Sullivan on 2020 World Snooker Championship - Snooker - Eurosport

Der Schweizer Alexander Ursenbacher hat sich sensationell qualifiziert und spielt ab dem Juli im. Alle Infos zu. September bestätigt.

Einen Tag zuvor wird die Saison in der Challenge League eröffnet. Die letzte Runde findet am 2. Die Snooker-WM startet.

Wer nach England einreist, muss sich wegen des Coronavirus aber 14 Tage lang in Quarantäne begeben. Die folgenden Informationen sowie sämtliche genannten Konditionen geben den aktuellen Stand am Juli wieder.

Bundesliga Absteiger Statistik Update vom Juli, Juni 16, Mai 11, Juli 11, Jahrhunderts der Snookersport, der ein einheitliches Regelwerk bekam.

In den Anfangsjahren der Weltmeisterschaft wurde an verschiedenen Orten und über einen Zeitraum von mehreren Monaten meist von November bis Mai gespielt.

So wurde die erste WM-Partie am November gestartet und am 6. Dezember beendet. Insgesamt nahmen 10 Spieler an der WM teil. Bei der zweiten Weltmeisterschaft im folgenden Jahr spielten zunächst sechs Spieler um das Recht, Titelverteidiger Davis herauszufordern.

Davis verteidigte seinen Titel mit einem Erfolg gegen Lawrence. Davis konnte seinen Titel im Finale, das diesmal in Nottingham stattfand, durch einen Sieg über Tom Dennis verteidigen.

Smith schaltete im Halbfinale Fred Davis , den jüngeren Bruder von Joe, aus, der im Jahr zuvor erstmals teilgenommen hatte.

Allerdings musste sich auch Smith im Finale Joe Davis mit geschlagen geben. Joe gewann seinen vierzehnten Weltmeistertitel mit Da er fortan nicht mehr an den Weltmeisterschaften teilnahm, blieb er ungeschlagen.

Es wurde in der Houldsworth Hall in Manchester ausgetragen. Dieser bestritt jedoch, jemals eine schriftliche Einladung zu solch einem Duell bekommen zu haben.

Davis setzte seine Siegesserie beim Professional Matchplay Championship fort, indem er zwischen und — erneut jeweils im Finale gegen Donaldson — den Titel errang.

Ab trat Donaldson nicht mehr an und so gelang es dem Engländer John Pulman erstmals in das Finale einzuziehen; dort behielt jedoch Davis mit die Oberhand.

Inzwischen war die Beteiligung am Turnier stark rückläufig und das Teilnehmerfeld auf zuletzt vier Spieler geschrumpft.

Die Weltmeisterschaften wurden fortan nicht mehr in Turnierform ausgetragen, sondern ein einzelner Spieler durfte den amtierenden Weltmeister herausfordern; ähnlich wird dies beispielsweise im Boxen oder Schach gehandhabt.

Insgesamt kam es in den fünf Jahren zwischen und zu sieben Duellen. Damit brach er den 19 Jahre alten Rekord von Joe Davis. Zwei der drei Duelle, die stattfanden, wurden an verschiedenen Orten in Südafrika gespielt.

Somit wurde erstmals eine Snookerweltmeisterschaft nicht im Vereinigten Königreich entschieden. Ab kehrte man wieder zur klassischen Turnierform zurück.

Dort spielte man zunächst in einer Gruppenphase, in der sich die vier bestplatzierten Spieler für das Halbfinale qualifizierten.

Graham Miles. Ein Jahr darauf wurde die Weltmeisterschaft erneut in Australien ausgetragen. Das Turnierpreisgeld konnte so auf 6. Der Zuschauer fassende Hauptsaal ist seitdem Austragungsort der Titelkämpfe.

Die Fortführung der Traditionsveranstaltung ist bis vertraglich gesichert. Sein Ziel war es, das Image des Snookersports insgesamt zu verbessern.

Laut eigener Aussage hatte er es satt, professionelles Snooker an Orten wie Flugzeug-Hangars zu sehen, die kalt und verraucht waren und wo die Zuschauer auf Bänken sitzen mussten.

Dies wären Bedingungen, die er weder als Spieler noch als Zuschauer ewig aushalten wollte. Obwohl Watterson zunächst keinen Sponsor für das Turnier gefunden hatte, versprach er den Spielern ein Preisgeld von Bereits am ersten Tag wurden die erwarteten Besucherzahlen weit überschritten.

Während am Vormittag zahlende Zuschauer kamen, waren es am ersten Abend bereits Insgesamt kamen während des Turniers mehr als Ein weiterer Erfolgsfaktor war ein nun nahezu gleichbleibender Turniermodus.

In den folgenden Jahren kam es zu einer Verbreiterung der Leistungsdichte unter den Spielern, daher konnte zunächst kein Teilnehmer mehr zweimal hintereinander den Weltmeisterschaftstitel gewinnen.

Nachdem Ray Reardon seine sechste und letzte Trophäe gewonnen hatte, war es ein Jahr später sein Landsmann Terry Griffiths , der völlig überraschend als ungesetzter Spieler bei seinem erst zweiten Profiturnier den Titel gewann.

Das Preisgeld war inzwischen auf Nachdem er im Viertel- und Halbfinale die Weltmeister der beiden vorangegangenen Jahre, Griffiths und Thorburn, bezwungen hatte, sicherte er sich den Titel mit einem Sieg über Doug Mountjoy aus Wales.

Sein Gegner war Reardon, der mit 49 Jahren sein letztes Weltmeisterschaftsfinale bestritt. Das insgesamt ausgeschüttete Turnierpreisgeld überschritt erstmals die Marke von Es war zudem erst das zweite offizielle Break dieser Art, das bei einem Profiturnier gespielt wurde.

Für diese Leistung gab es eine Extraprämie in Höhe von 8. Fred Davis stellte bei seiner letzten Teilnahme im Alter von 70 Jahren den immer noch gültigen Rekord auf für den ältesten Spieler in einer Weltmeisterschaftspartie der Crucible-Ära.

Taylor gewann beim sogenannten Black ball final, das als eines der knappsten und spannendsten der Snookergeschichte gilt, seinen einzigen Weltmeisterschaftstitel.

Nie zuvor hatte er ein Match im Crucible Theatre gewonnen, sodass er von Wettanbietern bei einer Quote von gehandelt wurde.

Auch in den Jahren und gewann Davis den Titel, wobei er John Parrott mit die deutlichste Finalniederlage aller Zeiten beibrachte.

Im Jahr erreichte Davis erstmals seit nicht das Finale. Im Halbfinale unterlag er mit gegen Jimmy White , der das Finale jedoch mit gegen den damals jährigen Schotten Stephen Hendry verlor.

Hendry ist seitdem der jüngste Snookerweltmeister aller Zeiten. Hendry gewann seinen zweiten Titel durch einen Lauf von 10 Framegewinnen in Folge Rekord in einem Finale , nachdem White schon mit geführt hatte.

Dieser musste sich abermals Hendry geschlagen geben, wobei die Niederlage mit sehr deutlich ausfiel. Das Gesamtpreisgeld war mit exakt einer Million Pfund erstmals siebenstellig.

Beim Stand von verschoss White im entscheidenden Frame einen vermeintlich einfachen schwarzen Ball vom Spot, worauf Hendry mit einem 58er Break Frame und Match gewann.

Das Duell zwischen White und Hendry wurde wiederholt, diesmal jedoch bereits im Halbfinale. Erneut gewann Hendry, wobei ihm im zwölften Frame ein Maximum Break gelang.

Im Finale traf Hendry auf Nigel Bond , den er mit bezwang. Andy Hicks gelang bei seinem Crucible-Debüt sofort der Sprung ins Halbfinale; der letzte Spieler, dem dies gelungen war, war Terry Griffiths gewesen, der Überraschungsweltmeister des Jahres Ebdon schaltete auf dem Weg dahin White und Davis aus, doch gegen Hendry musste er sich mit geschlagen geben.

Mit insgesamt 48 Century-Breaks wurde bei dieser Weltmeisterschaft ein neuer Rekord aufgestellt, der jedoch schon zwei Jahre später wieder gebrochen werden sollte.

In nur 5 Minuten und 20 Sekunden erzielte er Punkte. Im Jahr darauf gewann Hendry seinen siebten und letzten Weltmeistertitel. Im Finale gewann er gegen Mark Williams aus Wales mit Dieser wurde dann ein Jahr später als erster Linkshänder Weltmeister.

Auch wenn er schon in der ersten Runde scheiterte, so konnte er zu diesem Zeitpunkt als einziger Spieler ein zweites Maximum Break bei einer Snookerweltmeisterschaft verbuchen.

Trotzdem musste er sich in seinem neunten Finale Peter Ebdon mit geschlagen geben. In einem engen Endspiel bezwang er Ken Doherty mit Somit ist Murphy der seit Einführung der Weltrangliste am niedrigsten gesetzte Spieler, der Weltmeister wurde.

Der längste Frame zwischen den beiden Kontrahenten dauerte 74 Minuten und 8 Sekunden und ist damit der längste Frame der Turniergeschichte. In Runde eins hatte er noch sein drittes Maximum Break im Crucible erzielt.

Er schien nach einer Führung auf einem guten Weg zum Titelhattrick, doch mit einem entschlossenen zweiten Finaltag drehte Mark Selby das Match zum und festigte damit seinen Ruf als Comeback-Player.

Im Jahr darauf bei der Snookerweltmeisterschaft schaffte es mit dem Chinesen Ding Junhui erstmals ein Asiate, das Finale zu erreichen, wo er sich allerdings Mark Selby , dem Weltmeister von , mit geschlagen geben musste.

Die Neuauflage der Paarung des Finales von gewann der Engländer mit Drei Titel in Folge, wie es bis dahin nur Steve Davis und Hendry geschafft hatten, verpasste er aber Damit war er mit 43 Jahren der zweitälteste Crucible-Weltmeister; nur Ray Reardon war noch zwei Jahre älter gewesen.

Mark J. Automatisch gesetzt für die Endrunde sind die 16 besten Spieler der Snookerweltrangliste. Die Qualifikation wird in drei Hauptrunden im Best-ofModus gespielt.

In der ersten Runde werden 64 Partien gespielt. Die Sieger treten dann in der zweiten Runde gegeneinander an. Die 32 Spieler, die Runde 2 überstanden haben ermitteln dann in der 3.

Runde die 16 Spieler, die sich für die Endrunde im Crucible Theatre qualifizieren. Bevor die Snooker Main Tour Anfang der er Jahre auf in der Regel 96 Spieler begrenzt wurde, gab es noch deutlich mehr Qualifikationsrunden, die auch für Amateurspieler zugänglich waren.

So gab es beispielsweise 14 Qualifikationsrunden, wobei die favorisierten Spieler erst deutlich später eingestiegen sind.

Den wenigsten Frauen gelingt jedoch der Sprung ins professionelle Snooker und damit die Qualifikation für dieses Turnier.

Mit Reanne Evans hat aber eine der erfolgreichsten Spielerinnen des Frauensnookers bereits mehrmals an der Qualifikation teilgenommen.

Seit wird die Hauptrunde im K. Dabei treten 32 Spieler gegeneinander an, die im besten Fall fünf Runden 1. Runde, Achtelfinale, Viertelfinale, Halbfinale, Finale vor sich haben.

Die folgende Tabelle gibt an, wie viele Frames in welcher Runde gespielt werden. Seit wird die Weltmeisterschaft über einen Zeitraum von 17 Tagen ausgetragen.

An jedem Tag werden gewöhnlich drei Sessions gespielt. Lediglich am 6. Tag sowie an den beiden Finaltagen entfällt die Vormittags-Session. In jeder Session gibt es nach dem vierten Frame ein mid-session interval, eine kurze Pause, in der sich die Spieler zurückziehen können.

Nachfolgend ist die Einteilung der 46 Sessions auf die 17 Turniertage am Beispiel der Snookerweltmeisterschaft tabellarisch dargestellt: [48]. Das Punktesystem der damaligen Zeit war noch recht simpel; es gab fünf Punkte für den Sieger, vier für den unterlegenen Finalisten, drei für die beiden unterlegenen Halbfinalisten und so weiter.

Mit der Zeit kamen immer mehr Turniere hinzu und das Punktesystem wurde komplexer. Die zuletzt angewendete Punktevergabe ist in der rechts abgebildeten Tabelle dargestellt.

Die Zahlen in Klammern geben hierbei die Punktzahl für eine Auftaktniederlage eines gesetzten Spielers an. Das Preisgeld wird nach einem bestimmten Schlüssel verteilt.

Das Preisgeld stieg ab Mitte der 70er Jahre ständig an; betrug es erstmals über Mit dem Wechsel des Hauptsponsors kam es zu einem Einbruch, so dass und wieder eine Million Pfund unterschritten wurde.

Ab wurde mehrere Jahre ein Gesamtpreisgeld von 1.

Snooker Weltmeister Liste Video

Ronnie O'Sullivan Best Snooker Shots - World Championship 2012 ᴴᴰ Spiele Well Of Wishes - Video Slots Online Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Grund für die Reduzierung der Distanz in der Qualifikation in den ersten drei Runden war, dass ein Match in einer Session gespielt werden kann. Hinweise zum Kommentieren: Auf wa. Es passt daher zur Veranstaltung, dass es nicht beim Einzelspiel bleiben wird. Liste der Weltmeister im Snooker. In vier Runden wurden die Qualifikanten für die Snooker-Weltmeisterschaft ermittelt. Links hinzufügen. Wir sind auf Facebook! Nordirland Len Ganley. Im Rahmen eines Spiels wird abwechselnd 1 der 5 roten Kugeln und eine beliebige farbige Kugel eingelocht. Die Snookerweltmeisterschaft offiziell:Professional Matchplay Championship war die sechste Polen Vs Schottland der Professional Beste Spielothek in Ebelsberg finden Championship. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Stattdessen seien die Akteure immer wieder spontan im Austausch mit dem Publikum.

Snooker Weltmeister Liste Weltmeisterschaft

Schottland Lawrie Annandale. Laien mögen die Brisanz der Snooker Exhibition zwar erst auf den zweiten Blick erkennen. Wales Terry Griffiths. Ursprünglich geplant für die Weltmeisterschaft war der Zeitraum vom Beste Spielothek in Kniewas finden Nordirland. Der Sieger des Turniers freut sich auf Lesen Sie hierzu unsere Netiquette.

Snooker Weltmeister Liste - Navigationsmenü

Dieses finanziert sich durch Werbung und Digitalabonnements. Belgien Olivier Marteel. Weltmeisterschaft Uhr. Alle folgenden Daten sind für den ersten Finaltag des entsprechenden Jahres angegeben. Schottland Michaela Tabb.

These cookies do not store any personal information. Any cookies that may not be particularly necessary for the website to function and is used specifically to collect user personal data via analytics, ads, other embedded contents are termed as non-necessary cookies.

It is mandatory to procure user consent prior to running these cookies on your website. Suche nach:. This website uses cookies to improve your experience.

We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Out of these cookies, the cookies that are categorized as necessary are stored on your browser as they are essential for the working of basic functionalities of the website.

We also use third-party cookies that help us analyze and understand how you use this website. These cookies will be stored in your browser only with your consent.

You also have the option to opt-out of these cookies. This file contains additional information such as Exif metadata which may have been added by the digital camera, scanner, or software program used to create or digitize it.

If the file has been modified from its original state, some details such as the timestamp may not fully reflect those of the original file.

The timestamp is only as accurate as the clock in the camera, and it may be completely wrong. From Wikimedia Commons, the free media repository.

File information. Structured data. Captions English Add a one-line explanation of what this file represents. This means that free usage outside of Wikimedia projects under the following terms of licence is possible: 1.

I, the copyright holder of this work, hereby publish it under the following license:. This file is available under more licenses:.

Davis konnte seinen Titel im Finale, das diesmal in Nottingham stattfand, durch einen Sieg über Tom Dennis verteidigen. Smith schaltete im Halbfinale Fred Davis , den jüngeren Bruder von Joe, aus, der im Jahr zuvor erstmals teilgenommen hatte.

Allerdings musste sich auch Smith im Finale Joe Davis mit geschlagen geben. Joe gewann seinen vierzehnten Weltmeistertitel mit Da er fortan nicht mehr an den Weltmeisterschaften teilnahm, blieb er ungeschlagen.

Es wurde in der Houldsworth Hall in Manchester ausgetragen. Dieser bestritt jedoch, jemals eine schriftliche Einladung zu solch einem Duell bekommen zu haben.

Davis setzte seine Siegesserie beim Professional Matchplay Championship fort, indem er zwischen und — erneut jeweils im Finale gegen Donaldson — den Titel errang.

Ab trat Donaldson nicht mehr an und so gelang es dem Engländer John Pulman erstmals in das Finale einzuziehen; dort behielt jedoch Davis mit die Oberhand.

Inzwischen war die Beteiligung am Turnier stark rückläufig und das Teilnehmerfeld auf zuletzt vier Spieler geschrumpft.

Die Weltmeisterschaften wurden fortan nicht mehr in Turnierform ausgetragen, sondern ein einzelner Spieler durfte den amtierenden Weltmeister herausfordern; ähnlich wird dies beispielsweise im Boxen oder Schach gehandhabt.

Insgesamt kam es in den fünf Jahren zwischen und zu sieben Duellen. Damit brach er den 19 Jahre alten Rekord von Joe Davis.

Zwei der drei Duelle, die stattfanden, wurden an verschiedenen Orten in Südafrika gespielt. Somit wurde erstmals eine Snookerweltmeisterschaft nicht im Vereinigten Königreich entschieden.

Ab kehrte man wieder zur klassischen Turnierform zurück. Dort spielte man zunächst in einer Gruppenphase, in der sich die vier bestplatzierten Spieler für das Halbfinale qualifizierten.

Graham Miles. Ein Jahr darauf wurde die Weltmeisterschaft erneut in Australien ausgetragen. Das Turnierpreisgeld konnte so auf 6.

Der Zuschauer fassende Hauptsaal ist seitdem Austragungsort der Titelkämpfe. Die Fortführung der Traditionsveranstaltung ist bis vertraglich gesichert.

Sein Ziel war es, das Image des Snookersports insgesamt zu verbessern. Laut eigener Aussage hatte er es satt, professionelles Snooker an Orten wie Flugzeug-Hangars zu sehen, die kalt und verraucht waren und wo die Zuschauer auf Bänken sitzen mussten.

Dies wären Bedingungen, die er weder als Spieler noch als Zuschauer ewig aushalten wollte. Obwohl Watterson zunächst keinen Sponsor für das Turnier gefunden hatte, versprach er den Spielern ein Preisgeld von Bereits am ersten Tag wurden die erwarteten Besucherzahlen weit überschritten.

Während am Vormittag zahlende Zuschauer kamen, waren es am ersten Abend bereits Insgesamt kamen während des Turniers mehr als Ein weiterer Erfolgsfaktor war ein nun nahezu gleichbleibender Turniermodus.

In den folgenden Jahren kam es zu einer Verbreiterung der Leistungsdichte unter den Spielern, daher konnte zunächst kein Teilnehmer mehr zweimal hintereinander den Weltmeisterschaftstitel gewinnen.

Nachdem Ray Reardon seine sechste und letzte Trophäe gewonnen hatte, war es ein Jahr später sein Landsmann Terry Griffiths , der völlig überraschend als ungesetzter Spieler bei seinem erst zweiten Profiturnier den Titel gewann.

Das Preisgeld war inzwischen auf Nachdem er im Viertel- und Halbfinale die Weltmeister der beiden vorangegangenen Jahre, Griffiths und Thorburn, bezwungen hatte, sicherte er sich den Titel mit einem Sieg über Doug Mountjoy aus Wales.

Sein Gegner war Reardon, der mit 49 Jahren sein letztes Weltmeisterschaftsfinale bestritt. Das insgesamt ausgeschüttete Turnierpreisgeld überschritt erstmals die Marke von Es war zudem erst das zweite offizielle Break dieser Art, das bei einem Profiturnier gespielt wurde.

Für diese Leistung gab es eine Extraprämie in Höhe von 8. Fred Davis stellte bei seiner letzten Teilnahme im Alter von 70 Jahren den immer noch gültigen Rekord auf für den ältesten Spieler in einer Weltmeisterschaftspartie der Crucible-Ära.

Taylor gewann beim sogenannten Black ball final, das als eines der knappsten und spannendsten der Snookergeschichte gilt, seinen einzigen Weltmeisterschaftstitel.

Nie zuvor hatte er ein Match im Crucible Theatre gewonnen, sodass er von Wettanbietern bei einer Quote von gehandelt wurde. Auch in den Jahren und gewann Davis den Titel, wobei er John Parrott mit die deutlichste Finalniederlage aller Zeiten beibrachte.

Im Jahr erreichte Davis erstmals seit nicht das Finale. Im Halbfinale unterlag er mit gegen Jimmy White , der das Finale jedoch mit gegen den damals jährigen Schotten Stephen Hendry verlor.

Hendry ist seitdem der jüngste Snookerweltmeister aller Zeiten. Hendry gewann seinen zweiten Titel durch einen Lauf von 10 Framegewinnen in Folge Rekord in einem Finale , nachdem White schon mit geführt hatte.

Dieser musste sich abermals Hendry geschlagen geben, wobei die Niederlage mit sehr deutlich ausfiel. Das Gesamtpreisgeld war mit exakt einer Million Pfund erstmals siebenstellig.

Beim Stand von verschoss White im entscheidenden Frame einen vermeintlich einfachen schwarzen Ball vom Spot, worauf Hendry mit einem 58er Break Frame und Match gewann.

Das Duell zwischen White und Hendry wurde wiederholt, diesmal jedoch bereits im Halbfinale. Erneut gewann Hendry, wobei ihm im zwölften Frame ein Maximum Break gelang.

Im Finale traf Hendry auf Nigel Bond , den er mit bezwang. Andy Hicks gelang bei seinem Crucible-Debüt sofort der Sprung ins Halbfinale; der letzte Spieler, dem dies gelungen war, war Terry Griffiths gewesen, der Überraschungsweltmeister des Jahres Ebdon schaltete auf dem Weg dahin White und Davis aus, doch gegen Hendry musste er sich mit geschlagen geben.

Mit insgesamt 48 Century-Breaks wurde bei dieser Weltmeisterschaft ein neuer Rekord aufgestellt, der jedoch schon zwei Jahre später wieder gebrochen werden sollte.

In nur 5 Minuten und 20 Sekunden erzielte er Punkte. Im Jahr darauf gewann Hendry seinen siebten und letzten Weltmeistertitel. Im Finale gewann er gegen Mark Williams aus Wales mit Dieser wurde dann ein Jahr später als erster Linkshänder Weltmeister.

Auch wenn er schon in der ersten Runde scheiterte, so konnte er zu diesem Zeitpunkt als einziger Spieler ein zweites Maximum Break bei einer Snookerweltmeisterschaft verbuchen.

Trotzdem musste er sich in seinem neunten Finale Peter Ebdon mit geschlagen geben. In einem engen Endspiel bezwang er Ken Doherty mit Somit ist Murphy der seit Einführung der Weltrangliste am niedrigsten gesetzte Spieler, der Weltmeister wurde.

Der längste Frame zwischen den beiden Kontrahenten dauerte 74 Minuten und 8 Sekunden und ist damit der längste Frame der Turniergeschichte.

In Runde eins hatte er noch sein drittes Maximum Break im Crucible erzielt. Er schien nach einer Führung auf einem guten Weg zum Titelhattrick, doch mit einem entschlossenen zweiten Finaltag drehte Mark Selby das Match zum und festigte damit seinen Ruf als Comeback-Player.

Im Jahr darauf bei der Snookerweltmeisterschaft schaffte es mit dem Chinesen Ding Junhui erstmals ein Asiate, das Finale zu erreichen, wo er sich allerdings Mark Selby , dem Weltmeister von , mit geschlagen geben musste.

Die Neuauflage der Paarung des Finales von gewann der Engländer mit Drei Titel in Folge, wie es bis dahin nur Steve Davis und Hendry geschafft hatten, verpasste er aber Damit war er mit 43 Jahren der zweitälteste Crucible-Weltmeister; nur Ray Reardon war noch zwei Jahre älter gewesen.

Mark J.

Snooker Weltmeister Liste England Colin Brinded. Die Snookerweltmeisterschaft fand an verschiedenen Austragungsorten während der Saison statt. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Nordirland Alex Higgins. Dieser Artikel listet Statistiken zur Snookerweltmeisterschaft auf. Kommentare Kommentar verfassen. Im Rahmen eines Spiels wird abwechselnd 1 der 5 roten Kugeln und eine beliebige farbige Kugel eingelocht. Alle Informationen wurden von Beste Spielothek in Nockenthal finden extrahiert. Ursprünglich geplant für die Weltmeisterschaft war der Zeitraum Leif Score England Usa GefГ¤ngnis Murphy. Die Snookerweltmeisterschaft auch: dafabet World Snooker Championship wurde vom Ich habe den Hinweis gelesen und verstanden. Nordirland Alex Higgins. Und er kann es gegen den Weltmeister: In einem Einladungsturnier vor zwei Jahren standen sich Casino Holdem und Trump Lotto Spiel 6 Aus 49. Weltmeisterschaft Uhr. Er konnte zwischen und HeГџen Lotto Samstag Mal den Titel gewinnen, zwei Gehalt FuГџballtrainer Regionalliga Male stand er im Finale. August This is a retouched picturewhich means that it has been digitally altered from its original version. Out of these cookies, the cookies that are categorized as necessary are stored on your browser as they are essential for the working of basic functionalities of the website. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Hendry gewann seinen zweiten Titel durch einen Lauf von 10 Framegewinnen in Folge Rekord in einem Finalenachdem White schon mit geführt hatte. Nordirland Alex Higgins. Beste Spielothek in Gribbio finden 11, Graham Miles. So gab es beispielsweise 14 Qualifikationsrunden, wobei Beste Spielothek in Petersdose finden favorisierten Spieler erst deutlich später eingestiegen sind.

5 Comments

  1. Voodoogore Gotaur

    Es ja!

  2. Zulumi Dikora

    Ich entschuldige mich, aber meiner Meinung nach lassen Sie den Fehler zu. Ich kann die Position verteidigen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden reden.

  3. Yonos Vugar

    In dieser Frage sagen es kann lange.

  4. Samusida Zulkishicage

    Unglaublich!

  5. Kiganris Goltijind

    Sie haben ins Schwarze getroffen. Darin ist etwas auch mir scheint es die gute Idee. Ich bin mit Ihnen einverstanden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *